The Wolf eating the Raven



.-no worth
.-my life is worthless-.
.-I'm just a child of sin-.



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Infection...
  Kaine
  Geschreibsel
  Desktop
  Rpg-Chars
  Songtexte
  Gästebuch



  Links
   LiveJournal
   Thank you
   Roxas & Axel
   TechnoBase.Fm
   Die Anstalt
   Shadowkit





http://myblog.de/vrauw

Gratis bloggen bei
myblog.de





Stimmung: nachdenklich, ruhig

Musik: Hawthorne Hights – Cut my Wrists


Das Wetter heute gefällt mir. Es ist grau, trüb, regnerisch und kühl. Ich habe überlegt ob das zu meiner Stimmung passt und bin zu dem Schluss gekommen, dass es das nicht tut. Diese ist schwer zu beschreiben, wenn man jetzt von positiv oder negativ ausgeht... Ich habe heute viel nachgedacht, über Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und mich... Tu ich sonst fast nie. Ich tu's auch nicht gerne, bis auf Zukunft und Gegenwart in bestimmten Fällen. Diese Selbsterkenntnis immer macht mich krank.>_> Vor allem, dass ich mich momentan an mich selbst früher erinnere. Ich hasse mein früheres ich, ist praktisch genau das Gegenteil von dem wie ich jetzt bin. Diese Wandlung hat sich schon vorher angekündigt, doch seit Januar hat's richtig angefangen. Mir hat's einfach gestunken immer nett zu sein, es allen recht machen zu wollen, zu springen wenn wer 'hopp' sagt... und irgendwelche Ideale zu verfolgen. So wird das sicher nicht wieder werden, aber ich zumindest heute bin ich wieder so ruhig und neutral wie damals.oO Auf keinen Fall will ich, dass ich mich praktisch zurückentwickle... 'Mein neuer Charakter', eher mein Wandel durch Einsicht, gefällt mir nämlich sehr gut und damit fällt es mir einfacher mich nicht so sehr zu hassen. Ich will der Gesellschaft immer noch nicht gefallen, will an dem Sarkasmus, dem Sadismus, der offenen Ablehnung gegenüber denen die mir nich passen und das alles behalten. Doch dieses 'ist-mir-egal-Gefühl' hat sich zu sehr extremisiert. Wenn ich mich nicht aufraffe und dies in Sachen Zukunft nicht in den Griff bekomme, wird’s noch übel enden. Außerdem hängt eine Menge davon ab... Ich habe ein Versprechen gegeben, welches ich nicht brechen darf, ich habe mir selbst etwas vorgenommen was damit zu tun hat, schon vor längerer Zeit und ich will unabhängig von meiner Familie sein. Dann ist da ja auch noch der Traum von der Wohnung mit den vielen Tieren und einem bestimmten Menschen.^^ Ja, der Grund für das Theater ist schlicht und einfach, dass ich mir ab jetzt in der Schule Mühe geben muss. Auch wenn es sicher nicht lustig wird, es ist nun einmal wichtig. Und heute habe ich festgestellt, dass es gar nicht so schlimm ist, sich mal am Unterricht zu beteiligen. Habe mich in Französisch, in der ersten Stunde (in der zweiten gab's nicht viel Möglichkeiten) etwa zehn mal gemeldet und dürfte fünf mal die richtige Antwort geben(in der zweiten war's beides zwei mal).^^ Wird schon zu schaffen sein. Deprimierend ist nur, dass ich somit das Wochenende, statt mit dem was ich liebe zu verbringen, mit dem was ich hasse verbringe...

Die letzten Tage ist nicht viel passiert und heute bis jetzt auch nicht. Am Wochenende habe ich viel vor.>_> Zimmer aufräumen, Käfige machen, Physik, Chemie, Bio und Mathe lernen und viel schlafen... Das wird sowieso nicht schön. Ich werde auf ab jetzt früher ins Bett müssen, außer Freitag und Samstag versteht sich . Sonst kann ich mich in der Schule nicht konzentrieren. ._. Das wird hart. Ich hoffe auch mal stark, dass das Gelerne mein Verlangen nach Rpg verstärkt und nicht vermindert... Momentan kann ich das nicht einschätzen.

20.10.06 12:49
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung